Angepinnt schon früh mit Vorlesen beginnen

    • also leevke will vom lesen ncihts hören. ich muß abends immer am bett singen. und immer wieder die selben lieder. entweder kommt ein vogel geflogen oder es klappert die mühle am rauschenden bach. wenn ich was anderes singen will dreht sie mir demonstartiv den rücken um und sagt ne und sagt piep fliecht oder klatscht in die hände. dann weilß ich genau was ich wieder singen muß
    • jedes kind ist halt anders...das kommt vieleicht noch..mit dem lesen..

      ab wann hast du denn damit begonnen?..

      ich lese immer erst was vor , auf der spielematratze und dann tu ich sie ins bett und während des reintragens sing ich noch ein lied..danach kommt die spieluhr an, und alle kuscheltiere die sie braucht und das nuschi..
    • Original von Maiglöckchen
      also leevke will vom lesen ncihts hören. ich muß abends immer am bett singen. und immer wieder die selben lieder. entweder kommt ein vogel geflogen oder es klappert die mühle am rauschenden bach. wenn ich was anderes singen will dreht sie mir demonstartiv den rücken um und sagt ne und sagt piep fliecht oder klatscht in die hände. dann weilß ich genau was ich wieder singen muß


      :lach: sie weiss genau was sie will .. und wohl auch wie sie es bekommt :super: :lach:
    • ...noch bevor Finn auf der Welt war, hatte ich schon eine kleine Bücherkiste.
      Ich hoffe, er wird später mal genauso gern lesen wie ich, denn lesen macht schlau! Und bei Finn hoff ich immer das ihn das auch zu Ruhe bringt.

      Nun ich habe ja Finn meinen supi Hängesessel überlassen, der nun in seinem Zimmer hängt. Unser Ort zu kuschel, schaukeln lesen, reisen und schlafen. Oder um einfach mal auf Mami rumzuklettern.
      Letztens habe ich meine Phantasie spielen lassen, und erzählte ihm, wir wären in einem Schiff(wegen dem Schaukeln)...was dann zum Piratenschiff wurde.

      Dabei war er ganz ruhig, lächelt, wenn ich heftiger schaukelte(wir sind da in einen Sturm gekommen) und konzentierte sich auf mich. Toll, auch wenns am Anfang, zugeben ein komisches Gefühl war, einfach so in den Raum reinzuphantasieren....

      Na, mit der Übung werden auch die Geschichten besser!!

      Aber mit dem Vorlesen gehts mir meistens wie Diana beschrieben hat. Finn muss das Buch haben und draufhauen oder es untersuchen.
      Besser klappt es, wenn wir uns Bilderbücher zusammen anschauen und ich auf jedes Bild zeige und es benenne.

      EIN BILD KANN ER SCHON ZU ORDNEN: Wir haben einen Kater (Jules) und wenn die Katze im Buch kommt, sage ich"Schau mal da ist ein Jules" und Finn wird aufgeregter oder macht quiek-Laute. Seitdem lächelt er auch unseren Kater immer an, 100 x am Tag!!!

      Es soll sogar Krankenhäuser geben, die statt der Austattung von einem Babymarkenhersteller, eine Büchertasche den Eltern mit auf den Weg geben!!! --> Find ich klasse!!!!! :sm253:

      ...aber das heißersehnte Mama hat er noch nicht gesagt, obwohl ich lese... :weine:
    • RE: schon früh mit Vorlesen beginnen

      Also ich habe Lukas schon als er noch ganz klein war immer was vorgelesen und dabei mit ihm gekuschelt, das liebt er auch heute noch sehr. er kann nun auch schon verschiedene dinge in seinen büchern nennen bevor ich ihm was dazu sage. Ich lese ihm auch immer eine gute nacht geschichte vor, weil ich bemerkt habe das er dadurch einfach schneller einschläft.
    • :sm265: Wir ham unsre Leserunde au im moment eher Mittags anstatt Abends....so zum Erholen nach dem Kiga...

      Is inzwischen richtig süß...da Julien dann seine Bilderbücher dem Luca "vorliest"....sprich erzählt dann die Geschichte dazu zu den Bildern...er kann teilweise den Text perfekt auswenig....lol