Angepinnt schon früh mit Vorlesen beginnen

    • wir wurden gefragt wie wir sarah das lesen beigebracht haben :117:
      nun, sarah hat sich das lesen selbst beigebracht.

      wie hier in diesem thema ersichtlich, habe ich, als sarah 8 monate war, ihr jeden abend etwas vorgelesen. wir haben das all die jahre durchgezogen.
      mit 3 jahren bekam sie interesse an den buchstaben und ich musste auf ihren wunsch beim lesen mit meinem finger mitfahren. A-Z hat sie in einem kinderbuch gelernt. ich musste das soooo oft mit ihr anschauen und irgendwan konnte sie das ABC

      heute ist sie soweit dass sie schon fast fliessend sätze lesen kann und auch versteht was sie gelesen hat. sie liest auch gerne abends im bett mal ein kinderbuch ohne mich.
      einzig die satzzeichen kann sie nicht. ich meine damit die betonung und pause nach einem punkt.

      durch das frühe vorlesen haben wir sarah unbewusst gefördert :kichergirl: wir haben nicht damit gerechnet dass sie schon mit 4 jahren langsam anfängt zu lesen und schreiben.

      ich pushe dieses thema nicht um anzugeben :kichergirl: sondern um euch das lesen mit kindern wieder etwas näher zu bringen und um zu zeigen wie sinnvoll das ist.

      bei kindern kommt das interesse an büchern nicht einfach so ....

      ****

      wenn ich in zusammenhang mit sarah 'wir' schreibe, dann meine ich damit meistens meine tochter melanie und mich
    • Ich habe bei Lara angefangen wie sie 10 monate alt war. Unser erstes Buch war damals Winnie Puuh das weiss ich noch genau :kichergirl:
      Ab diesen Tag bis Heute lese ich Lara wie auch Luca jeden Abend etwas vor. Beim Luca hab ich das auch mit ca 10 monaten angefangen und bei ihm war das erste Buch ein Feuerwehrbuch. Habe beide Bücher immernoch :liebguck:
      Bei Lara wird allerdings jetzt abwechselnd gelesen. Erst lese ich und dann liest sie mir etwas vor.
      Und Luca bekommt auch so langsam das intresse an den Buchstaben. Das hatte er vorher noch nie gehabt. Auch Malen mochte er vorher nich so sehr. Mitlerweile kann er seinen vollen Namen schreiben und zahlen bis 10 kann er auch schreiben.

      Ich finde das schon sehr wichtig mit den Kindern so früh wie möglich Bücher anzuschauen und auch vorzulesen.
      Ich und mein Freund verschlingen auch nur so die Bücher und Lara fängt schon genauso an. Komm gar nicht mehr richtig nach neue zu Kaufen. Und mit Luca darf ich auch nich in einem Bücherladen rein gehen. Die beiden finden einfach immer was :kichergirl:
    • das ist doch toll. ich find das klasse das es noch Eltern gibt die vorlesen abends, ich kenn eine Familie da hocken die Kinder vorm schlafen gehen am TV und das ist deren "Gute Nacht Geschichte"
      Wir lesen hier auch abends immer noch eine Geschichte, mal ist es ein Pixibuch was sie sich aussucht ein anderes mal ein großes Märchenbuch immer mal was anderes.
      Sie fängt jetzt auch an die Buchstaben zu erkennen welcher welcher ist, aufsagen kann sie das ABC schon.
      In der Kita meinten sie auch schon sie wäre ziemlich weit mit ihrem Alter als manch andere die jetzt in die Vorschule kommen was das Verständnis mit Bücher angeht . Bin gespannt wie das bei uns weitergeht. :kichergirl:
    • Ja da kenne ich auch einige Leutchen die das so bei ihren Kindern handhaben. Ich wurde auch schon gefragt weshalb ich Lara noch was Vorlese, sie sei doch schon viel zu alt dafür mit ihren 9. Das find ich überhaupt nicht. Sie wird irgendwann von selbst ankommen und es nicht mehr wollen.
      Und ihre Freunde die bisher hier geschlafen haben kennen das auch nicht das sie etwas vorgelesen bekommen. Fanden sie alle richtig toll. Wenn Lara ihre Freundin oder meine Nichte hier schlafen fangen sie mittags schon an sich ein buch für abends auszusuchen
    • Hier wird auch sehr viel gelesen/vorgelesen. Alles Leseratten hier.
      Besonders beliebt bei Naemi sind die Bücher von Ottfried Preussler (Räuber Hotzenplotz, die kleine Hexe). Wirklich ganz tolle Bücher!
      Salome kommt auch mehrmals täglich mit einem Bilderbuch an, manchmal liest ihr auch Naemi was vor oder sie schaut sie einfach nur an.
      Hach es gibt soo viele schöne Kinderbücher und ich finde es wirklich sehr schade wenn Kinder nicht vorgelesen bekommen.
    • Hier wird auch jeden Abend ein Buch vorgelesen. Alina geniesst es immer sehr. Michelle hat noch nicht so das interesse daran... :kichergirl:
      Alina ist für ihr Alter auch schon sehr weit. Sie kann schon fast das ganze Alphabet. Aber nur die gross Buchstaben. Ihr macht es richtig spass. Wir haben ein Kinder ABC Lernbuch. Wen ich auf ein Buchstabe zeigen, kann sie mir das was es für einer ist.
      Wir haben das nicht bewusst gefördert sondern wir machen das weil es Alina spass macht. Und sie Stolz ist wen sie es richtig hat.
    • ich schreibe hier mal wieder ...

      Sarah musste letztes Jahr einige Test machen und dabei wurde auch ihr IQ gemessen/getestet. Alles in allem ging über 3 Tage ...
      Im Lesen, Grammatik etc. ist sie nach wie vor überdurchschnittlich gut. Sie überspringt 2 Klassen. Ebenso ist das interesse an Fremdsprachen. Sie mag Englisch und Französisch.
      Englisch haben wir in der Schule und Französisch lernt sie so hin und wieder einfach so nebenher. In den Frühlings- und Herbstferien will sie jedes Jahr in den Englischkurs. Der dauert
      dann jeweils 1 Woche ...
      Sarah schreibt ausserdem gerne Geschichten und hatte schon einige Veröffentlichungen in Zeitschriften. Neuerdings hat es eine Geschichte von ihr in ein Buch geschafft. Das war quasi ein Wettbewerb.
      Von 300 Geschichten wurden 84 veröffentlicht. Und da ist Sarah dabei ....

      Ja also ich kann es wirklich nur allen ans Herz legen die noch kleine Babys haben. Früh mit Vorlesen beginnen .......