Kinderzimmerzusammenführung

    • Kinderzimmerzusammenführung

      Als wir wussten, dass ein weiteres Kind in Anmarsch ist, kam natürlich die Frage auf, wie die Raumverteilung dann sein wird. Erst war es geplant, das mein Mann und ich uns das größte Zimmer mit dem Baby teilen wollten. Das einzige Problem was ich dabei sah, war, das mein Mann in Schicht arbeitet und auch seine Ruhe braucht.
      Aber die Kinder kamen uns zu vor und wollten unbedingt das Zimmer zusammen teilen. Und nun haben sie ein Zimmer erstmal zusammen. Mein Vater hat schon angeboten, eine Trennwand rein zu machen, sollte es zu Problemen kommen.

      Es ist nicht perfekt und nicht ganz so wie ich es mir vorgestellt hatte. Aber so muss es jedoch erstmal gehen.


      Colins Bett (Aus Sicht der Tür)


      Colins Seite von Sicht des Fensters


      Kiras Ecke (Hinterm Kleiderschrank)


      Gemeinschaftsecke (Sie lieben beide Lego Ninjago)
    • irgendwie gibt es keine gute Lösung. Im Moment teilen sich Emma und Finja das große Zimmer, und paulina hat das kleine.arne schläft bei uns und das Spielzeug stapelt sich im Wohnzimmer.

      Ich bin am überlegen ob man aus dem kleinen Zimmer Schlafraum machen soll und das große als SpielZimmer nutzt. So haben alle das gleiche, aber auch keiner eine rückzugsmöglichkeit.
      Emma Virgenie 27.12.2005
      Finja Chayenne 02.06.2009
      Paulina Marie 15.07.2011
      Arne Karl 27.02.2016