Bin nun Brillenträgerin

    • Bin nun Brillenträgerin

      Ich hatte im letztem Jahr immer wieder Probleme mit meinem rechten Auge. Ich sah mit dem meist unschärfer als im linken Auge. Das hat mich irgendwann verrückt gemacht.
      War dann beim Optiker, weil ich im Jahr 2020 kein Termin mehr beim Augenarzt bekommen hätte. War dann beim Optiker meines Vertrauens.
      Der stellte schnell fest, wo mein Problem lag, nämlich halte ich seit Jahren meinen Kopf leicht schlief. Ist mir persönlich nie aufgefallen. Dadurch eine Fehlstellung usw.
      Nun wird es mit einer Brille ausgeglichen. Die Augen wurden mit einer Brille harmonisiert und irgendwann wird sich voraussichtlich die Fehlhaltung auch verbessern und somit auch Migräne und Co gelindert. Ich bin gespannt. Obwohl ich nun ca. ein Monat sie trage muss ich mich immer noch dran gewöhnen, dass ich was auf der Nase habe.